Ein Haufen Liebe
< >
Die Rolle als Ehefrau im Leben und auf der Bühne
Ein Haufen Liebe

Regie: Alina Cyranek
Land: Doku, Deutschland 2016
Länge: 91 Min.
Darsteller: Anneliese Goth, Esther Eisele, Ruth Sprondel, Ulla Huhn
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Die Liebe ist ein seltsames Spiel und immer eine unglaubliche Erfahrung – und sie kennt kein Alter! Für Esther (89), Anneliese (91), Ruth (83) und Ulla (71) ein Grund, die Liebe in ihrem Leben zu erkunden. Und zwar in Vergangenheit und Gegenwart. Denn als Laienschauspielerinnen sollen sie ihre Erfahrungen und Erlebnisse in einem Theaterstück zum Thema „Liebe“ mit einbringen. Sie konfrontieren sich dabei ebenso mit den schönen Erinnerungen wie mit den Schmerzlichen. Sie lassen die Freuden ihres zurückliegenden Lebens, aber auch Krieg, Krankheit und Partnerverlust Revue passie-ren. Dabei erkunden sie auch ihre traditionelle Rolle als Ehefrau in einer konservativ geprägten Nachkriegszeit und die Möglichkeiten, sich daraus zu befreien. Der Film begleitet den Probenprozess bis zur Premiere und beleuchtet sehr einfühlsam das Leben dieser älteren Frauengeneration.

Veranstaltungen 2019:

Frankfurt am Main, CineStar Metropolis Kino: Mi, 16. Oktober, 15:00 Uhr
Veranstalter: Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt am Main, in Kooperation mit: Koordinationsstelle Erwachsenenbildung/Seniorenarbeit, Fachbereich 1: Beratung, Bildung, Jugend des Evangelischen Regionalverbandes Frankfurt am Main
Diskutant/in: Alina Cyranek, Regisseurin
 
Germershein, Altes Regina Kino: Fr, 25. Oktober, noch offen (Eintritt frei)
Veranstalter: Seniorenbüro Stadtverwaltung Germersheim, in Kooperation mit: Agenda 21 / Sprechergruppe Ohrenschmaus
Diskutant/in: N.N.
 
Stuttgart, Anna Haag Mehrgenerationenhaus Marktplatz: Sa, 26. Oktober, 15:00 Uhr (Eintritt frei)
Veranstalter: Gesundheitsamt Stuttgart, in Kooperation mit: Anna Haag Mehrgenerationenhaus
Diskutant/in: Alina Cyranek, Regisseurin des Films; Anke Knothe, Mitarbeiterin im Bereich Seniorenhilfe Anna Haag Mehrgenerationenhaus