Generationendialog in Frankfurt
< >
Wann ist man denn alt?
Generationendialog in Frankfurt

Regie: Andreas Hett
Land: Deutschland 2016 und 2018
Länge: 33 Min & 55 Min.
Darsteller: diverse
Altersempfehlung: FSK ab 0. J.

In einer Doppel-Vorstellung zeigen wir zwei Filme zum Generationendialog aus dem Rhein-Main Gebiet. Der Oberurseler Kunsttherapeut Andreas Hett portraitiert darin seine Arbeit mit Schülerinnen und Schülern. In »Wann ist man denn alt?« zeigen Interviews mit Menschen im Alter von 6 bis 92 Jahren u. a. einen Leistungssportler, eine Museumspädagogin, einen Managing Director und Bewohner eines Altenheims im lebhaften Dialog über das Alter und das Älterwerden. Entwickelt wurde der Film in Kooperation mit der Oberurseler Ketteler-LaRoche-Schule und gemeinsam mit einer Klasse von angehenden Erzieherinnen.

Der zweite Film dokumentiert das Kunstprojekt »Wir spielen, damit wir nichts vergessen!« und macht ervorragend deutlich, wie fruchtbar der Dialog zwischen jungen und alten Menschen sein kann, und dass man zusammen sogar »Fische fliegen lassen kann«.

Veranstaltungen 2018:

Frankfurt am Main, CineStar Metropolis Kino: Mi, 24. Oktober, 10:30
Diskutant/en: Filmgespräch mit Andreas Hett, Filmemacher und Kunsttherapeut, ausgezeichnet beim Deutschen Generationenfilmpreis 2017; Holger Twele, Filmjournalist und Filmpädagoge