Menachem und Fred
Aufarbeitung und Aussöhnung einer jüdischen Familientragödie
Menachem und Fred

Regie: Ofra Tevet, Ronit Kertsner
Land: Deutschland, Israel 2008
Länge: 95 Min.
Darsteller: Menachem Mayer, Fred Raymes, Dietmar Hopp, Rüdiger Hopp
Altersempfehlung: ohne Altersbeschränkung

Die jüdische Familie Mayer wurde durch die Reichspogromnacht aus ihrer Heimat Hoffenheim vertrieben. Die Eltern wurden ermordet, die Brüder Menachem und Fred überlebten, verloren sich aber nach dem Krieg aus den Augen und führten zwei völlig unterschiedliche Leben in Israel und in den USA. Deren Familiengeschichte ist eng verbunden mit der von Dietmar Hopp – Mitbegründer des SAP-Konzerns, vielseitiger Sportmäzen und Sohn eines SA-Mannes. Der Film begleitet die beiden Brüder bei ihrer Wiederbegegnung und Reise zurück an die Orte ihrer Kindheit. Neben der schmerzhaften Aufarbeitung ihrer Traumata, stellen sie sich auch Fragen nach ihrer Heimat und Identität. Und demonstrieren eindrucksvoll die Aussöhnung mit der deutschen Kriegsgeneration.