Neuland
< >
Gelungene Integrationsarbeit für junge Flüchtlinge
Neuland

Regie: Anna Thommen
Land: Schweiz 2013
Länge: 93 Min.
Darsteller: Christian Zingg, Ehsanullah Habibi, Nazlije Aliji, Ismail Aliji, Hamidullah Hashimi, Andreas Schultheiss, Hossein
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Wie eine erfolgreiche Integrationsarbeit aussehen kann, zeigt diese außergewöhnliche und mehrfach prämierte Dokumentation aus der Schweiz. Im Mittelpunkt steht der Lehrer Christian Zingg, Jahrgang 1955, der seit über 25 Jahren an der Integrations- und Berufsauswahlklasse in Basel tätig ist. Der Film begleitet ihn über zwei Jahre, wie er jugendliche Migranten auf das Berufsleben vorbereitet. Der Weg dahin ist nicht einfach, denn die Jugendlichen bringen nicht nur unterschiedliche Kultur- und Bildungshintergründe mit, manch einer birgt auch psychosoziale Probleme in sich. Aber allesamt betreten sie »Neuland«. Sie müssen eine neue Sprache erlernen und sich in einer neuen Umgebung mit den sozialen und kulturellen Gegebenheiten und Widerständen zurechtfinden. Mit viel Herzblut, zugleich aber auch nüchtern und realistisch, motiviert Zingg seine Schüler nicht aufzugeben und an sich selbst zu glauben. Und tatsächlich scheint eine bessere Zukunft möglich.

Veranstaltungen 2018:

Bobenheim-Roxheim, Realschule Plus: Mi, 24. Oktober, 14:30
Diskutant/en: Manfred Gräf
Meckesheim, VIP-Raum Auwiesenhalle: Mi, 24. Oktober, 19:00
Diskutant/en: Reinhard Mitschke und Dr. Ulrich Wehrmann, Stabstelle Integration Rhein-Neckar-Kreis