Trockenschwimmen
< >
Schwimmen lernen heißt Leben lernen
Trockenschwimmen

Regie: Susanne Kim
Land: Doku, Deutschland 2016
Länge: 77 Min.
Darsteller: Manfred, Monika, Karin, Erika, Eun-Sook, Sigrid und Cevat
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

In Deutschland ist es unter älteren Menschen keineswegs selbstverständlich schwimmen zu können, besonders nicht unter Frauen. Teils konnten oder durften sie es nicht erlernen, teils bestehen Ängste und Traumata mit dem Element Wasser. In Leipzig finden sich sieben ältere Menschen zusammen, um innerhalb von zehn Tagen das Schwimmen zu lernen. Die Hinter-gründe und Motive, diesen mutigen Schritt zu unternehmen, sind so unterschiedlich wie ihre Lebensgeschichten. Ob Hausfrau, Malerin oder Segler, alle müssen sich der Angst stellen und lernen, sich „freizuschwimmen“ und „loslassen zu können“. Denn es geht im übertragenen Sinne auch darum, sich im Alter neue Aufgaben und Ziele zu setzen und um die Bereitschaft, Neues erlernen zu wollen. Eine liebevoll hintergründig erzählte und in poetisch schönen Bildern choreographierte Dokumentation über den Sprung ins kalte Wasser.

Veranstaltungen 2019:

Birkenau, Sitzungssaal der Gemeindeverwaltung: Mo, 21. Oktober, 17:00 Uhr (Eintritt frei)
Veranstalter: Gemeinde Birkenau
Diskutant/in: Sandra Rausch, Gemeinde Birkenau
 
Hamm, Haus der Begegnung: Mi, 30. Oktober, 15:00 Uhr (Eintritt frei)
Veranstalter: Stadt Hamm, Amt für Soziale Integration, in Kooperation mit: Mehrgenerationenhaus, Outlaw, DRK, Caritas
Diskutant/in: N.N., Stadtsportbund
 
Stuttgart, Ludwigssstift: Di, 29. Oktober, 16:00 Uhr (Eintritt frei)
Veranstalter: Gesundheitsamt Stuttgart, in Kooperation mit: Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg, Ludwigsstift
Diskutant/in: Vertreterin aus dem Bäderamt; Mieterin aus dem Betreuten Wohnen; voraussichtlich Leiterin der Gymnastikgruppe