Ein Mann namens Ove
< >
Hilfesuchende Nachbarin trifft auf einsamen Griesgram
Ein Mann namens Ove

Regie: Hannes Holm
Land: Schweden 2015
Länge: 116 Min.
Darsteller: Rolf Lassgård, Bahar Pars, Filip Berg, Ida Engvoll
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Foto: © Concorde Filmverleih

Der grantige Witwer Ove ist der Schrecken der Nachbarschaft: Auf seinen morgendlichen Kontrollgängen inspiziert er pedantisch seine Siedlung und beanstandet barsch jegliches Fehlverhalten seiner Umgebung. Doch hinter dem misanthropischen Verhalten verbirgt sich eine verletzliche, einsame Seele. Denn er kann den Verlust seiner geliebten Frau nicht überwinden und sehnt sich zu sterben. Doch all seine Suizidversuche scheitern – denn in der Nachbarschaft zieht eine ausländische, schwangere Frau mit ihrer Familie ein, die beharrlich seine Hilfsbereitschaft einfordert. Zögerlich öffnet er sich, doch nach und nach beginnt er, sich auch für die Belange der ganzen Nachbarschaft einzusetzen. Eine schwarzhumorige Tragikomödie mit skurrilen Momenten über Einsamkeit im Alter und nachbarschaftliche Hilfsbereitschaft.

Veranstaltungen 2017:

Bad Dürkheim, Aula, Werner-Heisenberg-Gymnasium: Di, 17. Oktober, 19:30 Uhr
Diskutant/en: Armin Rebholz, stellvertretender Schulleiter
Berg, Ev. Gemeindezentrum : Fr, 20. Oktober, 19:00 Uhr
Diskutant/en: Harald Nier, Kreisverwaltung Germersheim, Geschäftsstelle Regionale Pflegekonferenz/Pflegestrukturplanung/Senioren; Uli Steinmann, Vorsitzender Bürgergemeinschaft „Dorfmitte“ Berg; Edelgard Grill und/oder Hildegard Gebhard, Seniorenbeauftragte Berg
Birkenau, Sitzungssaal, Gemeindeverwaltung: Di, 17. Oktober, 17:00 Uhr
Diskutant/en: Sandra Rausch, Gemeinde Birkenau
Brühl, Festhalle Brühl: Mi, 18. Oktober, 19:00 Uhr
Diskutant/en: Dr. Axel Sutter und weitere Vertreter des Brühler Gesundheitsforums
Ellerstadt , Bürgerhaus : Sa, 14. Oktober, 20:00 Uhr
Diskutant/en: Dipl. Sozialpädagogin (FH) Simone Schrock, SKFM—Betreuungsverein für den Landkreis Bad Dürkheim e.V.
Eppelheim, Foyer, Rudolf-Wild-Halle: Do, 19. Oktober, 18:30 Uhr
Diskutant/en: Rosalie Reiberg, der „Kirchliche Pflegedienst Kurpfalz e.V.“; Jürgen Stauber, die Initiative „mobile Wohnberatung“ aus der Metropolregion; Natascha Schmalfeld, die Nachbarschaftshilfe Eppelheim; Gabriele Piuma, der Pflegestützpunkt Plankstadt; das Senioren-Zentrum Haus Edelberg; die Stadt Eppelheim; Handwerksbetriebe aus der Region
Erpolzheim, Saal, TV 1906 Erpolzheim e.V.: Sa, 14. Oktober, 20:00 Uhr
Diskutant/en: Diskutant wird vom Veranstalter bekannt gegeben
Heidelberg, Seniorenzentrum Boxberg-Emmertsgrund: Mo, 16. Oktober, 17:00 Uhr
Diskutant/en: Dipl. Gerontologe Derek Cofie-Nunoo, Ev. Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe (AfG)
Heidelberg, K 13, Marsilius-Arkaden, Uni Heidelberg: Di, 17. Oktober, 18:30 Uhr
Diskutant/en: Studierende der Universität Heidelberg
Ilvesheim, Mehrzweckraum, Evangelischen Kindertagesstätte Sonnenburg: Mi, 18. Oktober, 18:00 Uhr
Diskutant/en: Mitarbeiterinnen des Seniorenbüros der Gemeinde Ilvesheim
Kronau, Pfarrzentrum Kronau: Mo, 16. Oktober, 19:30 Uhr
Diskutant/en: Monika Knebel, Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin (FH), Mitarbeiterin der Gemeinde Kronau
Landau, Clubraum, Diakonissen Bethesda: Do, 19. Oktober, 18:30 Uhr
Diskutant/en: Diskutant wird vom Veranstalter bekannt gegeben
Lustadt, Rathaus Lustadt, Bürgersaal: Fr, 20. Oktober, 19:00 Uhr
Diskutant/en: Erwin Leuthner, Vorsitzender Bürgerverein
Osterholz-Scharmbeck, Medienhaus im Campus: Do, 12. Oktober, 18:30 Uhr
Diskutant/en: Karin Schüdde, Begegnungsstätte der Ev. luth. Kirchengemeinde Hemelingen
Speyer, Mutterhaus Diakonissenanstalt: Mi, 18. Oktober, 09:00 Uhr
Diskutant/en: Tanja Schaller und Pia Rathke Pflegerische Schule der Diakonissenanstalt
St. Leon-Rot, Pfarrheim kath. Kirche St. Mauritius Rot: Do, 19. Oktober, 19:00 Uhr
Diskutant/en: Jochen Gebhadt, Psychiater, Gerontopsychiatrisches Zentrum des PZN Wiesloch
Viernheim, Kulturscheune: Di, 17. Oktober, 18:30 Uhr
Diskutant/en: Ulrike Haas, Vorsitzende des Vereins:  "Brücke - Verein für gegenseitige Hilfe in Viernheim e.V."
Weinheim, Aula, Haus-Freudenberg-Schule: Do, 19. Oktober, 17:00 Uhr
Diskutant/en: Stefanie Jansen, Dezernentin für Jugend und Soziales im Rhein-Neckar-Kreis