Das zweite Leben
< >
Jede Krise birgt die Chance auf einen Neuanfang
Das zweite Leben

Regie: Florian Gärtner
Land: Deutschland, 2007
Länge: 90 Min
Darsteller: Rosemarie Fendel, Hans-Michael Rehberg, Suzanne von Borsody, Gottfried John, Monika Manz
Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Anne Kreutzer hat in ihrem Leben alles richtig gemacht. Seit 50 Jahren führt sie eine glückliche und vorbildliche Ehe mit ihrem Mann Alfred. Er ist ein angesehener Juraprofessor, der für den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg tätig ist. Sie besitzen ein schönes Haus in Würzburg, einen Oldtimer in der Garage - und Gabi, ihre erfolgreiche Tochter mit eigenem Kopf. Doch nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes bricht für Anne Kreutzer die Welt zusammen: Alfred hinterlässt einen Berg unvorhergesehener Schulden, so dass sogar der Verlust des Hauses droht. Und dann entdeckt Anne, dass ihr Gatte in Straßburg ein zweites Leben führte. Im Kampf, die Scherben ihres Lebens zusammenzuhalten, sieht Anne nun auch die Beziehung zu ihrer Tochter Gabi auf eine harte Probe gestellt.

Der Film wurde zu Ehren des 80. Geburtstags von Rosemarie Fendel von der ARD in Auftrag gegeben. Es ist nach „Mensch Mutter“ die zweite gemeinsame Arbeit mit der Tochter Susanne von Borsody und dem Regisseur Florian Gärtner.

Veranstaltungen 2010:

Frankfurt am Main, CineStar Metropolis: Di, 04. Mai., 15:00 Uhr (Eintritt: 4 €)
Veranstalter: Stadt Frankfurt am Main - Gesundheitsamt
Diskutant/in: N.N.; Gast: Regisseur Florian Gärtner

Frankfurt am Main, CineStar Metropolis: Di, 04. Mai., 19:00 Uhr (Eintritt: 6 €)
Veranstalter: Stadt Frankfurt am Main - Gesundheitsamt
Diskutant/in: N.N.; Gäste: Regisseur Florian Gärtner & Hauptdarstellerin Rosemarie Fendel

Heidelberg, Karlstorkino: Mi, 05. Mai., 11:00 Uhr (Eintritt: 4 €)
Veranstalter: Netzwerk AlternsfoRschung, Universität Heidelberg
In Kooperation mit: Medienforum e.V. / Karlstorkino Heidelberg
Diskutant/in: Marion Bär, Netzwerk Alternsforschung; Gast: Regisseur Florian Gärtner

Heidelberg, Wohnstift Augustinum: Mi, 05. Mai., 16:00 Uhr (Eintritt frei)
Veranstalter: Netzwerk AlternsfoRschung, Universität Heidelberg
In Kooperation mit: Medienforum e.V. / Karlstorkino Heidelberg
Diskutant/in: Marion Bär, Netzwerk Alternsforschung; Gast: Regisseur Florian Gärtner