Almanya - Willkommen in Deutschland
< >
Altern in der Fremde – Drei türkische Generationen in Deutschland
Almanya - Willkommen in Deutschland

Regie: Yasemin Şamdereli
Land: Deutschland, 2011
Länge: 97 Min.
Darsteller: Vedat Erincin, Fahri Ogün Yardım, Lilay Huser, Demet Gül, Rafael Koussouris, Aylin Tezel, Denis Moschitto, Petra Schmidt-Schaller
Altersempfehlung: ab 8 Jahren

In den 1960er ist Hüseyin als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen. Mit der Frage nationaler Identität haben seine Sprösslinge bis heute zu kämpfen – etwa seine 25-jährige Enkeltochter Canan, die keinen Schimmer hat, wie sie ihrer Familie erklären soll, dass sie schwanger von einem Briten ist. Oder deren 6-jähriger Cousin Cenk, der an seinem ersten Schultag weder in die deutsche, noch in die türkische Fußballmannschaft gewählt wird. Während eines großen Familienfestes verkündet das Familienoberhaupt, er habe in der Türkei ein Haus gekauft und wolle nun mit ihnen zusammen in die alte Heimat fahren.

Geschrieben und verfilmt wurde die Geschichte – mit autobiographischen Zügen – von den Schwestern Yasemin und Nesrin Samdereli. Ein unterhaltsamer Film über Integration, Identität und Generativität.

Veranstaltungen 2011:

Frankfurt am Main, CineStar Metropolis: Mi, 29. Jun., 17:00 Uhr (Eintritt: 6,5 €)
Veranstalter: Stadt Frankfurt am Main - Gesundheitsamt
In Kooperation mit: Amt für Multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main
Diskutant/in: Helga Nagel, Leiterin Amt für Multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt am Main

Heidelberg, Karlstorkino: Do, 30. Jun., 17:00 Uhr (Eintritt: 5 €)
Veranstalter: Netzwerk AlternsfoRschung, Universität Heidelberg
In Kooperation mit: Amt für Soziales und Senioren, Netzwerk Älterwerden in der neuen Heimat, Stadt Heidelberg, Medienforum e.V. / Karlstorkino Heidelberg
Diskutant/in: Daniela Manke, M.A., Netzwerk Alternsforschung