Die schönen Tage
< >
Vom Suchen und Genießen der "späten Freiheit" im Alter
Die schönen Tage

Regie: Marion Vernoux
Land: Frankreich 2013
Länge: 95 Min.
Darsteller: Fanny Ardant, Laurent Lafitte, Patrick Chesnais
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Caroline hat soeben ihren Job als Zahnärztin aufgegeben. Sie hat plötzlich viel Zeit, zumal ihr Ehemann noch berufstätig ist. Von den Töchtern hat sie zum „Un-Ruhestand“ einen Gutschein für den Senioren-Club „Die schönen Tage“ erhalten, doch die Kurse begeistern sie wenig. Allein der junge attraktive Lehrer Julien vom Computerkurs, der ihr so charmant schmeichelt, weckt ihr Interesse. Als es zwischen ihnen funkt, lässt sie sich auf eine amouröse Affäre ein. Sie genießt ihre „späte Freiheit“ wie ein geheimnisvolles Geschenk - bis ihr treusorgender Ehemann hinter das Versteckspiel kommt. Mit eleganter Souveränität beeindruckt Fanny Ardant (64 Jahre) als reife und starke Frau auf der Suche nach Glück und Lebenssinn im „Dritten Alter“.

Veranstaltungen 2018:

Germersheim, Altes Regina Kino: Mi, 24. Okt., 18:30 (Eintritt frei)
Veranstalter: Stadt Germersheim - Seniorenbüro
In Kooperation mit: Seniorenbüro, Agenda 23
Diskutant/in: Annette Schenk, Caritas Altenzentrum, Pflegestützpunkt Germersheim
 
Ketsch, Central Kino: Mi, 24. Okt., 19:30 (Eintritt: 5 €)
Veranstalter: Gemeinde Ketsch - Seniorenbüro
In Kooperation mit: Central Kino Ketsch e.V., Volkshochschule Bezirk Schwetzingen (Brühl,Oftersheim, Plankstadt, Ketsch), Generationenbüro Schwetzingen
Diskutant/in: Petra Gouasé, Diplom-Sozialpädagogin
 
Speyer, Villa Ecarius, Vortragssaal: Mi, 24. Okt., 15:00 (Eintritt frei)
Veranstalter: Stadt Speyer - Seniorenbüro
Diskutant/in: Kerstin Bürger, Stadtbibliothek Speyer