Kurzfilmprogramm - Deutscher Generationenfilmpreis 2022
< >
Preisträger von 2022 - in Kooperation mit: Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum
Kurzfilmprogramm - Deutscher Generationenfilmpreis 2022

Regie: diverse
Land: Deutschland 2022
Länge: Gesamt: ca. 50 Min.
Darsteller: diverse
Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Preisgekrönte Kurzfilme vom Deutschen Generationenfilmpreis 2022 - Thema: Vom Wert des Menschen

Zwei Jahre Corona-Pandemie haben die Gesellschaft geprägt und auch ihre Spuren beim Deutschen Generationenfilmpreis hinterlassen. Aber die unzähligen Diskussionen über Fallzahlen und Inzidenzen haben auch zu einer neuen Sensibilität geführt. Der Wert und die Einzigartigkeit jedes Menschen lässt sich nicht auf Statistiken reduzieren. Die preisgekrönten Filme des Jahrgangs 2022 vermitteln das auf besondere Weise: In HELGA fordert eine einsame Rentnerin ihr Recht auf Teilhabe ein, denn aktiver Medienkonsum und Partnersuche sind nicht der Jugend vorbehalten. DIE AKTE HUBELER ist eine Hommage an ein altes Amateurfilmer-Ehepaar, das trotz früherer Erfolge beinahe in Vergessenheit geraten wäre. In ELEFANTENHERZEN erkennt eine berufstätige Tochter erst langsam, wie sehr der Lockdown ihre Mutter verändert hat. Der experimentelle Film ANKLOPFEN versucht die Anonymität zu durchbrechen, die selbst Wohnungsnachbarn voneinander trennt. Und FINDELLEICHE stellt mit rabenschwarzem Humor die Frage nach dem Wert des Menschen und möglichen Antworten seitens der Bürokratie.
Ein vielfältiger und spannender Kinovormittag ist garantiert. Der Wettbewerb wird jährlich vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum veranstaltet (www.kjf.de)

Veranstaltungen:

Frankfurt, Cinestar Metropolis: Mi, 19.10.22, 10:30 (Eintritt frei)
Veranstalter: Stadt Frankfurt am Main - Gesundheitsamt
In Kooperation mit: Frankfurter Verband für Alten- und Behindertenhilfe e.V., Senioren Zeitschrift Frankfurt, Agaplesion Markus Diakonie Angehörigen Akademie, Jugend- und Sozialamt (Leitstelle Älterwerden) , Mehrgenerationenhaus Nachbarschaftszentrum Ostend, Ambulanter Malte
Diskutant/in:
Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung beim Veranstalter erforderlich

Kommentare:

Mit Facebook kommentieren