Sein letztes Rennen
< >
Es ist nie zu spät, sich Ziele zu setzen
Sein letztes Rennen

Regie: Kilian Riedhof
Land: Deutschland 2013
Länge: 114 Min.
Darsteller: Didi Hallervorden, Tatja Seibt, Heike Makatsch
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Der einst berühmte Marathonläufer Paul Averhoff zieht mit über 70 Jahren widerwillig in ein Altersheim. Seine berufstätige Tochter Birgit kann und will sich nicht länger um ihn und seine kranke Frau Margot kümmern. Im Heim fühlt sich Paul nicht wohl und fragt sich, ob es das gewesen sein soll. Er beschließt, für den Berlin-Marathon zu trainieren. Die anderen Heimbewohner halten ihn zunächst für verrückt, doch mit Hilfe seiner Frau trainiert der rüstige Rentner für sein großes Ziel. Dabei muss er nicht nur seinem alternden Körper trotzen, sondern auch gegen die Widerstände der Heimleitung und seiner Tochter ankämpfen.
Ähnlich wie Paul zeigt Didi Hallervorden mit 78 Jahren eine bravouröse Leistung, die mit dem Deutschen Filmpreis belohnt wurde.

Veranstaltungen 2020:

Frankfurt am Main, Auguste Oberwinter Haus Rödelheim: Mi, 21. Okt., 16:00 Uhr (Eintritt frei)
Veranstalter: Stadt Frankfurt am Main - Gesundheitsamt
In Kooperation mit: Frankfurter Verband für Alten- und Behinderten und Behindertenhilfe e.V.
Diskutant/in: N.N.

Lieblingshof, Dorfgemeinschaftshaus Lieblingshof (KuLiPe e.V.): Sa, 24. Okt., 19:00 Uhr (Eintritt frei)
Veranstalter: Mehrgenerationenhaus Gemeindezentrum Dummerstorf
In Kooperation mit: KuLiPe e.V., Miniland MV, Gemeinde Dummerstorf
Diskutant/in: N.N.; Einlass: 18:30 Uhr

Lünen, DRK Seniorenwohnanlage: n.o., (Eintritt frei)
Veranstalter: Mehrgenerationenhaus DRK Kreisverband Lünen e.V.
Diskutant/in: Tim Jesella, DRK Kreisverband Lünen e.V.

Malsch, Großes Sitzungszimmer Rathaus: n.o., (Eintritt frei)
Veranstalter: Gemeinde Malsch
Diskutant/in: N.N.

Rathenow, Saal im Kreishaus: Mi, 28. Okt., 15:30 Uhr (Eintritt frei)
Veranstalter: Landkreis Havelland - Demografie-Forum
In Kooperation mit: Landkreis Havelland
Diskutant/in: Filmgespräch im Anschluss

Kommentare:

Mit Facebook kommentieren