Vergiss mein nicht
< >
Liebevolle filmische Begleitung einer demenzkranken Mutter
Vergiss mein nicht

Regie: David Sieveking
Land: Doku, Deutschland 2012
Länge: 88 Min.
Darsteller: Gretel Sieveking, David Sieveking, Malte Sieveking
Altersempfehlung: ab 10 Jahren

Der Filmemacher David Sieveking nimmt uns mit auf eine sehr persönliche Reise seiner Familie. Seine Mutter Gretel leidet an schwerer Demenz. Um seinem Vater etwas Last von den Schultern zu nehmen, zieht er für einige Wochen wieder bei seinen Eltern ein, um seine Mutter zu pflegen, während sein Vater Malte neue Kraft tankt. Dabei begleitet er die Pflege und das Leben seiner Mutter mit der Kamera. Trotz der Krankheit verliert sie nicht ihren Lebensmut und steckt damit auch ihn an. Durch ihre offene und ehrliche Art lernt David seine Mutter noch einmal ganz neu kennen. Durch den Film setzt er ein Mosaik seiner Familiengeschichte zusammen, das als Dokumentation einer Krankheit gedacht war und sich zu einem Liebesfilm entwickelte.

Documentary filmmaker David Sieveking allows us to accompany him on a very personal journey of his family. His mother Gretel suffers from severe dementia. To assist his father, he moves back in with his parents for a few weeks to care for his mother, while his father Malte gathers new strength. During this time he follows the care for and life of his mother with the camera. Despite her illness she doesn’t lose her will to live and passes that on to her son. Due to her open and honest way, David gets to know his mother anew and from a completely different angle. He reassembles the mosaic of his family’s history over the course of a movie that began as a movie about illness and ended up being about love.

Veranstaltungen 2021:

Karlsruhe, Ständehaussaal: Mi, 10. Nov., 18:00 (Eintritt frei)
Veranstalter: Stadt Karlsruhe - Seniorenbüro und Pflegestützpunkt
In Kooperation mit: Paul Gerhard Gemeinde, Kulturküche, Netzwerk Demenz, Quartiersprojekt Daxlanden
Diskutant/in: Netzwerk Demenz Karlsruhe
Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung beim Veranstalter erforderlich
Stuttgart, Stadtteil- und Familienzentrum Neugereut: Fr, 12. Nov., 17:00 (Eintritt frei)
Veranstalter: Stadt Stuttgart - Gesundheitsamt
Diskutant/in: Linda Bader und Daniela Müller (Begegnungsstätte Haus St. Monika); Wolfgang K. Strobel (Besuch im Anderland e.V.); N.N. (Bürgerservice Leben im Alter); N.N. (GerBera Gerontopsychiatrische Beratung – Caritas); N.N. (Demenzfreundliches Bad Cannstatt)
Hinweis: Mobilitätseingeschränkte Menschen können den Hol- und Bringdienst des Stadtteil- und Familienzentrums nutzen. Sie werden, wenn es die Witterung zulässt, mit einer E-Fahrradrikscha zu Hause abgeholt und nach der Veranstaltung wieder nach Hause gefahren. Falls Sie den Hol- und Bringdienst nutzen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 11. November 2021 unter 0711-53070930 dafür an.

Kommentare:

Mit Facebook kommentieren