Herbstgold
< >
Neue Ziele im hohen Alter
Herbstgold

Regie: Jan Tenhaven
Land: Deutschland, 2010
Länge: 95 Min
Darsteller: Alfred Proksch, Gabre Gabric, Herbert Liedtke, Ilse Pleuger, Jiří Soukup
Altersempfehlung: ab 12 Jahren

Frei nach dem Motto „Kopfstand statt Ruhestand“ wollen Ilse, Alfred, Jiří und Gabre noch hoch hinaus. Alfred, der 100-jährige Diskuswerfer aus Wien, Jiří, der 82-jährige Hochspringer aus Tschechien, Ilse, die 85-jährige Kugelstoßerin aus Kiel und der Läufer Herbert (93) aus Stockholm – als Lebensmittelpunkt verbindet sie alle der Sport. Ihr großes Ziel: die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im finnischen Lahti, der Olymp des Seniorensports.

Regisseur Jan Tenhaven wirft einen liebevollen, neugierigen und respektvollen Blick auf die Welt des Seniorensports. Er porträtiert die bejahrten Sportler, die es auf der Zielgeraden des Lebens noch einmal wissen wollen und mit Ehrgeiz und Humor den körperlichen Alternsprozess trotzen. „Herbstgold“ ist eine lebensbejahende Hommage an das Alter, nicht glatt und faltenfrei, aber voller Humor und Willenskraft.

Vorführung in Anwesenheit des Regisseurs

Veranstaltungen 2011:

Frankfurt am Main, CineStar Metropolis: Mo, 27. Jun., 19:00 Uhr (Eintritt: 6,5 €)
Veranstalter: Stadt Frankfurt am Main - Gesundheitsamt
Diskutant/in: N.N.: Gast: Regisseur Jan Tenhaven
 
Heidelberg, Karlstorkino: Di, 28. Jun., 17:00 Uhr (Eintritt: 5 €)
Veranstalter: Netzwerk AlternsfoRschung, Universität Heidelberg
Diskutant/in: Dr. Christoph Rott, Institut für Gerontologie; Gast: Regisseur Jan Tenhaven