Kurzfilmprogramm - Video der Generationen I
< >
Altersbilder im Wandel
Kurzfilmprogramm - Video der Generationen I

Regie: diverse Filmamateure
Land: Deutschland 2013
Länge:
Darsteller:
Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Der Bundeswettbewerb „Video der Generationen“ wird seit 1998 jährlich vom Kinderund Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) veranstaltet. Er bietet eine Plattform für ältere nicht-professionell tätige Filmemacher sowie für Jugendliche, die sich mit dem Themenbereich „Alter(n)“ befassen. Zudem fördert er den Dialog zwischen den Generationen. Der Wettbewerb trägt dazu bei, dass sich die häufig klischeebehafteten Vorstellungen von jungen und älteren Menschen über die jeweils andere Generation verändern und einem differenzierteren Blick insbesondere auf das Alter und das Altern weichen. Diese Tendenz kommt besonders in den aktuellen estivalbeiträgen zum Tragen. Zur Diskussion gestellt werden fünf dieser auch filmsprachlich beachtenswerten Filme. Sie dienen zugleich als Anregung, die eigenen Sichtweisen umzusetzen – ob als Spielfilm, Dokumentation oder Experimentalfilm.

Gleis 9
Regie: Fabian Borst, 25 Jahre, Ludwigsburg, 3 Min. - Auf einer Bank am Bahnsteig, Gleis 9, sitzt eine alte Dame und beobachtet die ankommenden und abreisenden Menschen. Dabei erinnert sie sich an Momente ihres eigenen Lebens, das viel zu schnell vorüber ging.

Mein Großvater Wolfgang
Regie: Hannes Schilling, 23 Jahre, Berlin, 11 Min. - Großvater Wolfgang hat sich mit 84 Jahren, nur kurze Zeit nach dem Tod der Großmutter, neu verliebt. Aus der Internetbekanntschaft wurde eine echte Liebesbeziehung – kein Tabubruch, sondern ein wunderbarer Neuanfang.

Immer diese Sehnsucht (nach Erfüllung der Träume)
Regie: Medienclub Leipziger Löwen, 71-89 Jahre, Leipzig, 13 Min. - Das als Wandinstallation produzierte Video thematisiert das lebenslange Nebeneinander und die Ambivalenz von Bewusstsein und Körper, die sich im Alter auf besonders eindringliche Weise im Wechselspiel der Perspektiven zeigt.

Kalifornia
Regie: Laura Mahlberg, 24 Jahre, Stuttgart, 28 Min. - Der 71-jährige Russe Pavel lebt in einem Wohnwagen irgendwo in den Dünen. Seinem tristen Leben möchte er noch einmal eine Wende geben. Er ruft einen alten Freund an und läuft los – immer geradeaus nach Kalifornien.

Auf der Flucht
Regie: Filmgruppe 7, Helga Goedecke, 68 Jahre, Berlin, 7 Min. - Der Unruhestand im Ruhestand: Eine frisch gebackene Rentnerin sitzt auf einer Parkbank im Tiergarten in Berlin. Alles scheint ruhig, wenn da nicht die ewigen und vielfältigen Möglichkeiten wären.

Veranstaltungen 2013:

Frankfurt am Main, CineStar Metropolis: Di, 25. Jun., 10:30 Uhr (Eintritt frei)
Veranstalter: Stadt Frankfurt am Main - Gesundheitsamt
In Kooperation mit: Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF)
Diskutant/in: Holger Twele, Freier Filmjournalist und Filmpädagoge